Now Playing Tracks

In diesem jahr, dieser Woche und an diesem Tag gibt es weltweit über 190 Millionen Kinder, die schwerste Arbeit verrichten müssen. 

Sie arbeiten in Werkstätten, Steinbrüchen, Plantagen, Fabriken, auf Straßen oder sogar in Bordellen- häufig unter menschenunwürdigsten Bedingungen.

Für sie geht es oft um das blanke Überleben. Ihre Familien sind so arm, dass sie teilweise an einem Tag etliche Stunden schuften müssen, aber am Ende doch nichts zum Essen übrig bleibt, weil schließlich auch noch Mieten, Medikamente und Hygieneartikel gekauft werden wissen. Da müssen dann eben auch schon die Kleinsten ran. Meist kriegen sie knapp einen Euro pro Tag- ein Lohn, für den wir in Deutschland unter keinen Umständen arbeiten gehen würden und doch ist es die einzige Möglichkeit für sie, wie sie überleben können.

Wie ungerecht die Welt doch ist! In unserer Gesellschaft hört man nicht selten von Menschen, die es sich im “Hotel Mama” so richtig bequem machen und gut und gerne 30 Jahre ihres Lebens hinter sich bringen, ohne auch nur einmal gearbeitet zu haben, ohne wirklich zu wissen, was der Begriff “Arbeit” überhaupt heißt. Im Gegensatz dazu stehen die Länder, wo das Gegenteil herrscht und wo “Kindheit”, “Faulheit” und “Bequemlichkeit” Fremdwörter sind.

Das Land, aus dem du kommst, sollte doch nicht über das entscheiden dürfen, was du machst, was aus dir wird und ob du dich und deine Familie ernähren kannst. Aber so ist es nun einmal.

Alleine in Indien müssen 12 Millionen Kinder zwischen 5 und 14 Jahren arbeiten. Wen´s interessiert: in Deutschland leben ziemlich genau 12 Millionen Minderjährige. Stellt euch also mal vor, wie es wäre, wenn jedes Kind hier arbeiten müsste und keiner mehr Zeit dafür hat, in die Schule zu gehen…

8 notes

  1. debbiintheparadise reblogged this from weltenmusterung
  2. xxsilencexx reblogged this from weltenmusterung
  3. chameleonicme reblogged this from weltenmusterung
  4. saveourbelovedplanet reblogged this from weltenmusterung
  5. weltenmusterung posted this
We make Tumblr themes